Über das Projekt

Mit dem Projekt „Integrationslabor STROMÄUFWÄRTS“ möchten wir Interessierten einem Raum zum künstlerischen Experimentieren bieten, um die Bandbreite der Integrationsgeschichte Deutschlands mit Hilfe des Theaters zu erforschen.

Unsere bisherigen Veranstaltungen

im PEM Theater an den Elbbrücken

Ein Brecht - Zwei Sprachen
KultuROMAINA
Gastarbeiter.Kind.Heimat

Presse & Social Media Beiträge

Ein Brecht - Zwei Sprachen​

Stadtkultur Hamburg

Interkulturelle Theaterprojekte im PEM Theater an den Elbbrücken in Rothenburgsort

Nachricht vom 23. Februar 2018

„Integrationslabor Stromaufwärts“ ist ein interkulturelles Theaterprojekt, welches von Hamburg Mitte gefördert wird. Die Gründerin Özlem Winkler-Özkan konzipiert, begleitet und veranstaltet außergewöhnliche Kunstprojekte im PEM Theater an den Elbbrücken in Rothenburgsort.

„Ein Brecht, zwei Sprachen“ war der Titel einer deutsch-türkisch-kurdischen multimedialen Veranstaltung im Mai 2017. Ein Folgeprojekt ist mit der türkischen Frauentheatergruppe ChaChaRon zur Position der Frau in der Gesellschaft entstanden und wird voraussichtlich im Mai 2018 aufgeführt. Kulturinteressierte aus Rothenburgsort können bei weiteren Projekten selber mitmachen: info@pem-center.de oder 040 / 55 43 40 99.

httpss://www.stadtkultur-hh.de/2018/02/interkulturelle-theaterprojekte-im-pem-theater-an-den-elbbruecken-in-rothenburgsort/

Hamburger Wochenblatt (Horn)
Ausgabe 8, 21.02.2018, 4 | Lokales

Post Aktüel
Mai 2017, S. 6

Presse & Social Media Beiträge

KultuROMAINA

Deutsch-Rumänische Gesellschaft für Norddeutschland e.V.
23.05.2018

„KultuRomania: Rumänien – ein Rätsel und ein Wunder zugleich“ am 31. Mai im PEM Theater an den Elbbrücken, Hamburg

Dieser Abend steht ganz im Zeichen des Landes Rumänien, Wissenswertes und Unterhaltsames künstlerisch verpackt.

Die Veranstaltungsreihe „Integrationslabor Stromaufwärts“, gegründet vom PEM Center Kunst- und Kulturzentrum für emotionale Bildung e.V. experimentiert in ihrer Theaterwerkstatt mit interkulturellen Bühnenformaten und endet am 31. Mai 2018 mit der multimedialen deutsch- rumänischen Lesung „KultuRomania – Rumänien, ein Rätsel und ein Wunder zugleich“.

Eine künstlerische Reise durch die Kultur, Geschichte und Landschaft Rumäniens. Die rumänische Schauspielerin Electra Ioana führt durch den Abend.

Mit freundlicher Unterstützung des Rumänischen Kulturinstituts Berlin und der Deutsch- Rumänischen Gesellschaft für Norddeutschland e.V.

Fotos

Integrationslabor STROMAUFWÄRTS